Broker Regulierung und Einlagensicherung

Broker Regulierung

Auf dem Markt tummeln sich sehr viele Forex und CFD Broker, die Auswahl ist für den Daytrader groß und unübersichtlich. Ein wichtiges Kriterium bei der Brokerauswahl ist die Frage, ob die Firma staatlich reguliert ist. Sie sollten keinen Broker ohne staatliche Regulierung und Einlagensicherung wählen! Dies gilt für Daytrading Broker ebenso wie für Broker, die Sie für längerfristigen Handel einsetzen wollen.

Ihr Ziel als Trader sollte es sein, langfristig und vertrauensvoll mit Ihrem gewählten Broker zusammen zu arbeiten. Das setzt ein Vertrauen in die korrekte Abwicklung voraus. Außerdem muss sichergestellt sein, dass Ihr Kapital im Fall einer Pleite des Anbieters in Sicherheit ist. Fälle in der Vergangenheit haben gezeigt, dass eine Brokerpleite ein reales Risiko ist. Wenn Sie bei einer unregulierten Firma handeln, die Sie vielleicht mit besonders günstigen Konditionen oder sogar mit Geschenken und Bonuszahlungen angeworben hat, kann Ihr Geld dann unrettbar verloren sein!

Eine garantierte Einlagensicherung ist besonders für größere Konten unverzichtbar. Neben einer gesetzlichen Sicherung kann eine freiwillige Sicherung des Brokers im Insolvenzfall greifen. In Deutschland wird dies durch das Einlagensicherungsgesetz geregelt. Es schützt Einlagen bis zu 100.000€ pro Person. In USA gilt der sogenannte "Glass-Steagall Act", benannt nach Carter Glass und Henry Steagall. Die Sicherungsgrenze ist $100.000. Prüfen Sie vor der Auswahl des Brokers die Konditionen zur Sicherung auf der Homepage oder rufen Sie einfach mal dort an.


Regulierungsbehörden

Jedes Land hat seine eigene Regulierungsbehörde, welche Finanzinstitute überwacht. In der folgenden Tabelle finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Länder und Behörden. Auf der Homepage Ihres Brokers ist die regulierende Behörde und die evtl. die Registriernummer angegeben Wenn keine Regulierungsbehörde genannt wird: Finger weg von diesem Anbieter!

Ein kleiner Hinweis noch zum CFD Handel: Dieser ist in USA nicht gestattet, deswegen finden Sie keine SEC regulierten CFD Broker.



BehördeLandEinlagensicherung
SEC - Securities and Exchange Commission USA $100.000
CFTC - U.S. Commodity Futures Trading Commission USA $100.000
BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Deutschland 100.000 €
FCA - Financial Conduct Authority (früher FSA) Groß Britannien 50.000 £
CySec - Cyprus Securities and Exchange Commission Zypern 100.000 €



Lesen Sie dazu unsere Brokerempfehlung für Forex und CFD Broker!